Die Hall of Fame der Düsseldorf Panther

Im Jahr 2004 gründeten die Düsseldorf Panther ihre Hall of Fame. In regelmäßigen Abständen wird geprüft ob und wann neue Kandidaten im Kreise der Hall of Famer aufgenommen werden. Die Auswahl und Entscheidung darüber trifft eine sachkundige Jury aus langjährigen Mitgliedern und Kennern der Düsseldorfer Panther.

Bislang wurden folgende Spieler und Trainer in die Ruhmeshalle der Panther aufgenommen:

2004 in die Düsseldorf Panther Hall of Fame aufgenommen

Markus Becker – TE/RB | 1978–1989 • 2005 RB Coach 1. Mannschaft
Mel Crandall – QB | 1980-1986
Francesco Mavaro – RB, SS, LB, H | 1982–1998
Steve Moor – Head Coach | 1981–1985
Andreas Motzkus – QB, WR, S, K, P | 1982–2000
Brad Parpan – QB | 1994–1995

2006 in die Düsseldorf Panther Hall of Fame aufgenommen

Sven Liebe – DE/Coach | 1978–1989
Walther Rohlfing – C/Coach | 1979–2001
Kendrick Steinbiß – DL | 1983–2001 | 2006

 

Top Scorer der vergangenen Geman Bowls seit 1983 (Stand 2012)

German Bowl Top Scorer seit 1983

RangNamePositionTeamPunkte
1Michael Davis (A)QBCologne Crocodiles54
2Andreas MotzkusQBDüsseldorf Panther39
3Steffen DölgerKBraunschweig Lions37
4Markus BeckerRBDüsseldorf Panther32
4Julian DohrendorfWRKiel Baltic Hurricanes32
4Jörg HeckenbachWRDüsseldorf Panther, CC, BSL32
4Kelvin Love (A)WRBraunschweig Lions32
8Florian GneistWRBerlin Adler30
9Maximilian von GarnierWRHamburg Blue Devils26
10Estrus Crayton (A)WRDüsseldorf Panther, BSL, HBD, BA, KBH24
10Marcel DuftWRBraunschweig Lions, MM24
10Jon Horton (A)WRBraunschweig Lions, Köln24
10Aaron Love (A)WRKiel Baltic Hurricanes24
10Matt Riazzi (A)RBKiel Baltic Hurricanes24

Die Liste der Spieler, die seit 1983 die meisten Punkte in ihrer Karriere erzielt haben. Für jeden Spieler sind seine hauptsächliche Spielposition sowie die Vereine, für die er die Punkte erzielt hat, angegeben.
Ausländische Spieler sind gemäß AFVD-Richtlinien hinter ihrem Namen mit einem (E) für Europäer und (A) für außer-Europäische Spieler gekennzeichnet.