Wir sind stolz darauf verkünden zu können, das soeben heute die 25. Patenschaft eines Spielers übernommen wurde und damit die Traumgrenze von € 6.000,- überschritten wurde.

Mehrere Paten halfen immer wieder Spielern aller Teams, die sich vorübergehend den Sport nur schwer  leisten konnten, weil sie entweder Schüler,  in Ausbildung, oder sonst wie finanziell etwas angespannt waren.

Alle Spieler haben diese Hilfe in mit guten Leistungen belohnt.

Viele der „Patenkinder“ sind bis heute bei uns und wissen, wie wichtig es sein  kann, in einer Notsituation auch die Veteranen der Panther um Unterstützung zu bitten.

Wie immer klappt nicht alles so, wie man es gerne möchte, aber sie können sich immer darauf verlassen, dass wir es versuchen.

Dies alles zeigt den Zusammenhalt und die Freundschaften der Ehemaligen oder Veteranen unseres Vereins untereinander und dem Gefühl der Verbundenheit  zum Verein Düsseldorf Panther, das bei vielen bis heute und nach 39 Jahren immer noch besteht.

Wir bedanken uns bei allen Paten der letzten 5 Jahre, aber ganz besonders danken wir den „Ehemaligen“ und Freunden, die mehrfacher Pate wurden.

8 x Pate war Winfried Khamkaew, Steve Coles und Kai Trompeter jeweils 3x und Martin  u. Angelika Ölschlägel, sowie Thomas Pensel jeweils 2x Pate.

Dieses Netzwerk von fast 400 Ehemaligen und Freunden ist nicht nur in unserer Sportart einmalig. Es unterstützt und hilft nicht nur den Verein, sondern  bietet  sich auch immer wieder untereinander, bei vielen kleinen und großen Problemen an, nach dem Motto  „Friends forever“!

Mit sportlichen Grüßen

Thomas Jülicher

Alumni Panther e.V.

Wer mehr über das Alumni Panther Patenprogramm, Alumni Panther e.V. „dem Verein der Ehemaligen“ und das Panther-Netzwerk wissen möchte, auf der Homepage www. Alumni-Panther.de gibt es alle Informationen dazu. Oder wendet Euch direkt an uns über „AlumniPanther@gmail.com.

Hier der Link:

http://alumni-panther.de/projekte/alumni-panther-paten-programm/